Veronika Widmer: Impfen - eine Entscheidung, die Eltern treffen

Dies ist die vollständig überarbeitete und stark erweiterte Aufarbeitung der Geschichte des Impfens, die auch unter dem bisherigen Titel „Impfen – Eine Entscheidung die Eltern treffen“, wahrscheinlich und leider immer noch weltweit einmalig, der Idee des Impfens und der einzelnen Impfungen kompromisslos auf den Grund geht.

Dieses Buch gibt Antworten auf fast alle Fragen, die zum Thema Impfen gestellt werden. In diesem Buch wird nicht nur die Problematik aufgezeigt, die durch Impfungen auf die gesundheitliche Entwicklung der Kinder und der Erwachsenen entstehen, sondern auch die widersprüchlichen Aussagen der Gesundheitsbehörden.

In diesem Buch wird die diskrepante medizinische Geschichte beleuchtet, die zur Entwicklung der Impfungen führte und die bis heute aufrecht erhalten wird. Dieses Buch weist nach, dass Impfungen immer umstritten und deren Wirksamkeit nie wissenschaftlich nachgewiesen waren. Dieses Buch zeigt auch, dass natürliche, leicht verlaufende Erkrankungen im Laufe der medizinischen Geschichte zu schweren Erkrankungen umdefiniert wurden, um Impfungen zu rechtfertigen. Dieses Buch macht deutlich, dass die Ursachen der vielen Entwicklungsstörungen, die unsere Kinder heute haben, durch die Vergiftungen der Impfhilfsstoffe ausgelöst wurden.

In dem Kapitel: Homöopathie und Impfungen, zeigt dieses Buch auch Auswege aus den gesundheitlichen Problemen, die durch Impffolgen entstehen und gibt Hilfen für geimpfte Menschen.

Dr. Lanka: "Es ist nicht nur ein Meisterwerk, sondern die einzige Arbeit in der weltweiten Literatur zum Impfen, die die Geschichte des Impfens umfassend darstellt, nachvollziehbar macht, wie sie war, wie sie ist und hoffentlich bald zu Ende sein wird. Es ist das beste Buch über das Impfen, das es gibt."

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Seite des klein-klein-verlags oder beim Zentrum der Gesundheit.