Der Körper ist eine Last, die wir freudig tragen können oder als Bürde empfinden. Er kann uns große Freuden bereiten oder peinigen. Ganz wie wir wollen!

Gesundheit ist das kostbarste Gut, deshalb glauben wir, sie uns teuer erkaufen zu müssen. Werbung und Pharmaindustrie unterstützen uns in unserem Glauben. Wer nicht gerade krank auf die Welt gekommen ist, für den ist Gesundheit aber das Selbstverständlichste auf der Welt. Bis er der Manipulation erliegt und an seiner Gesundheit zu zweifeln beginnt sowie die Angst vor Krankheit seine Denkmuster beherrscht. Die universelle Lebensregel besagt: wovor du Angst hast, das ziehst du an! Krankheit ist die Folge. Deshalb werden Krankheit und Siechtum im Alter von vielen Menschen als etwas völlig Normales angesehen. Normal ist aber gesund zu sein. Wenn man über 100-jährige nach dem Geheimnis ihres Alters fragt, erzählen sie in der Regel, dass sie nie oder selten einen Arzt gebraucht haben. Das sollte zum Nachdenken anregen.

Die Sorge und Angst der Menschen vor Krankheit hält das aufgeblähte Gesundheitswesen am Leben, leider nicht die Patienten.

Früher hieß es "weil du arm bist musst du früher sterben". Heute ist es in der überversorgten westlichen Welt genau umgekehrt. Die Werbung sorgt dafür, dass wir für unser vermeintliches Wohlbefinden immer mehr Geld ausgeben. Dadurch geraten wir in einen Teufelskreis. Wenn wir die pharmazeutische Industrie für unser Wohlbefinden sorgen lassen, entbinden wir unsere genialen Körperfunktionen von dieser Aufgabe und sie verkümmern. Fortan sind wir von den Chemikalien abhängig, die wir uns auf die Haut schmieren oder schlucken. Der Körper denkt: "prima, muss ich mich ja nicht mehr anstrengen." Die Folge ist, dass auch unsere natürlichen Abwehrkräfte verkümmern.
Durch Deine gesetzlich vorgeschriebenen Zahlungen in die Krankenkasse erwartest Du automatisch (unbewusst), dass du eine Leistung dafür bekommst. Die Folge ist, dass das Universum deinen Wunsch respektiert und Du von Zeit zu Zeit mehr oder weniger schwer erkrankst und einen Arzt aufsuchen musst. Schon das Umdenken kann Dich vor Krankheit schützen. Betrachte Deinen Krankenkassenbeitrag deshalb als Solidarleistung für diejenigen, die eine Krankheit für ihre Beitragszahlung "erwarten". Das Universum reagiert immer auf unsere Gedanken und Erwartungen. Das deutsche Krankenversicherungswesen tut ein übriges, dauerhafte Gesundheit zu erschweren, wenn nicht gar zu verhindern. Durch die Einführung der Zwangsversicherung zahlen diejenigen, die von der Schulmedizin keine Hilfe bekommen, doppelt. Solange alternative Heilmethoden nicht von den Krankenkassen bezahlt werden, ist das Gesundheitssystem nichts wert. Deshalb fordere ich die freie Wahl der Heilungsmethode in der Krankenversicherung.

siehe auch: Universelle Lebensregeln